14.02.2017 Engelburg
Alarmstufe: Engelburg 1.0

Rauch aus Bad

Um 6.23h wurde die Feuerwehr Gaiserwald von einem Hausbesitzer alarmiert, weil er Rauch im Raum des Schwimmbads festgestellt hatte. Die Feuerwehr war innert wenigen Minuten mit rund 30 Mann vor Ort. Der Brand wurde durch zwei Atemschutztrupps mit Hilfe von Wärmebildkameras schnell lokalisiert und gelöscht. Anschliessend wurden die Räume entraucht. Der Einsatz war nach rund zwei Stunden beendet. Für die Ermittlung der Brandursache ist der Kriminaltechnische Dienst der KAPO St. Gallen zuständig.
UPDATE - Die KAPO-Meldung zur Brandursache:
  • Engelburg: Am Dienstag (14.02.2017), kurz nach 6 Uhr, ist in einem umfunktionierten Schwimmbecken an der Sonnmattstrasse starker Rauch festgestellt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10‘000 Franken.
    Ein Schwimmbecken wurde als Lagerraum umfunktioniert. Die Besitzerin kam beim Deponieren diverser Utensilien im Schwimmbecken an den Lichtschalter der Unterwasserleuchten, welche an der Wand montiert sind. Aufgrund fehlenden Wassers überhitzte sich die Unterwasserleuchte und entzündete die deponierten Kunststoffplatten. Die Feuerwehr Gaiserwald rückte mit rund 35 Feuerwehrleuten aus.